top of page

Turniere Afrika & Asien

In der vergangenen Wochen standen wieder einige Turniere auf dem Programm. Nach dem Mittleren Osten ging es zuerst nach Afrika. An den Turnieren in Kenia und Südafrika schaffte ich zwei von drei Cuts. Allerdings verpasste ich mit den Schlussrängen 56 (Kenia) und 38 (Südafrika) ein weiteres Top Ergebnis. Nach Afrika stand dann die bisher längste Reise des Jahres auf dem Programm. Zum ersten Mal durfte ich in Singapur aufteen. Bei der Porsche Singapore Classic schaffte ich ebenfalls den Cut. Trotz des guten Spiels schaffte ich es nicht zu scoren. Mit Runden von 73, 69, 70 und 71 (-5) schloss ich das Turnier auf dem 43 Rang ab. Von Singapur ging es dann direkt nach Indien zur Hero Indian Open. Der DLF Golf&Country Club in Delhi ist definitiv einer der Besten & anspruchsvollsten Plätzen, welche ich je gespielt habe (Definitiv eine Reise wert). Ich fühlte mich auf anhieb wohl auf dem Platz und konnte mit Runden von 67, 70, 70 und 73 (-8) mein bisher zweitbestes Ergebnis dieser Saison (Schlussrang 13) realisieren. Im Road to Dubai Ranking konnte ich mich ebenfalls etwas nach vorne spielen. Zur Zeit belege ich Rang 77. Vor mir liegt nun eine knapp dreiwöchige Pause bevor es dann Ende April in Japan und China weitergeht. Danke für eure Unterstützung und die vielen Nachrichten! :-) Ihr werdet bald wieder von mir hören.

Tee 1 Porsche Singapore Classic

1 comentário


Katia Furrer
Katia Furrer
05 de mai.

Hallo Joel, habe gerade das Turnier von Shenzhen China gesehen, was für eine Spannung und was für ein grandioses Resultat von Dir. Gratuliere und mach weiter so.

Hobbygolferin Katia.

Curtir
bottom of page